Eine "Wirtschafts-Wissenschaft" der Kooperationen!

Wer zum Kooperativen Wandel eingehender recherchiert, wird erkennen: Der Kooperative Wandel geht mit einem "Bewusstseins-Wandel" einher. Nicht zuletzt hat die "Pandemie" die Sensibilität der Menschen für kooperativ-gesellschaftliche Entwicklungen sensibilisiert. Die Fragen nach mehr Gemeinschafts-Lösungen werden immer drängender und die Angebote kooperativer Initiativen nehmen deutlich zu. ... Es bewegt sich was!

Eine Kooperative Zeitenwende?

Einseitige Ausrichtung auf Lösungen im Wege der Konkurrenz werden die Zukunftsfähigkeit des Planeten nicht sichern können. Vor allem die jungen Generationen drängen immer deutlicher auf Lösungen, die jedoch nur im Wege von mehr Miteinander zwischen Staaten, Institutionen, Organisationen und den Menschen selbst zu erreichen sind. Mehr Selbstorganisation, Selbstverantwortung und Selbstbewusstsein, sind wichtige Themen, die politisch erkannt und bewusst gefördert und anerkannt („belohnt“) werden müssen. Warum nicht diese (politischen) Ein- und Eins-Sichten im Grundgesetz zum Ausdruck bringen?

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B.Open Streetmaps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen